Sport in der Inzidenzstufe 0 | aktualisierte CoronaSchVO | Stand 14. Juli 2021

Obenstehende Grafik des Landessportbundes NRW als pdf-Datei.


Update 14. Juli:
Die Stadt Aachen gibt bekannt: "Da bei den niedrigen Zahlen schon kleinere Ausbrüche einen relevanten Effekt auf die Inzidenzen haben, hat das Land geregelt, dass eine automatische Hochstufung in die Inzidenzstufe 1 erst vorgenommen wird, wenn der Wert einer Sieben-Tages-Inzidenz von 10 wieder acht Tage hintereinander überschritten wird."



In der Städteregion Aachen sowie im Land NRW gilt aktuell die neu eingeführte "Inzidenzstufe 0" (7-Tage-Inzidenz-Wert zwischen 0 und 10). Damit sind seit Freitag, 9. Juli, fast alle Beschränkungen für den Sportbetrieb aufgehoben worden. Nur für Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern / Zuschauern gelten weiterhin besondere Regelungen.

Bitte beachten Sie, dass die Vorgaben nur gelten, wenn sowohl in der Städteregion Aachen und im Land NRW weiterhin die Inzidenzstufe 0 gilt.

Update 12. Juli:
Die Stadt Aachen, Fachbereich Sport, hat die Vereine mit Zuweisungen auf städtische Sportanlagen darauf hingewiesen, dass

  • sowohl im Freien, als auch in geschlossenenRäumen die Ausübung von Sport ohne weitere Einschränkungen möglich ist (Personenbegrenzung und Rückverfolgbarkeit sind damit nicht mehr verpflichtend).
  • für die Schwimmsportvereine in den städt. Schwimmhallen
    • Aufhebung der Personenbegrenzung
    • Kontaktnachverfolgung aufgehoben
    • die Maskenpflicht gilt im Eingangs- und Wartebereich fort
    • insbesondere hier soll auch weiterhin der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden
       

Der Landessportbund NRW informiert:

"Am Freitag, 9. Juli, ist erneut eine Überarbeitung der CoronaSchVO in Kraft getreten, die bis zum 05.08.2021 gilt, nachzulesen auf der Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit, Soziales NRW (.pdf).

... Wo die Stufe 0 verbindlich gilt, wird auf der Website des Gesundheitsministeriums veröffentlicht www.mags.nrw .  ...

Danach ist die Sportausübung drinnen und draußen ohne Beschränkungen möglich. Die Zuschauerzahlen werden nochmals deutlich angehoben (bis 5.000 draußen ohne Beschränkungen, drinnen mit Test oder Abstand/Maske; bis 25.000 bzw. max. Hälfte der Kapazität draußen und drinnen mit entsprechenden umfassenden Konzepten). Alle Regeln können Sie der beigefügten, aktualisierten Tabelle entnehmen.

Angesichts der seit einigen Tagen wieder steigenden Inzidenzwerte appellieren wir an alle Verantwortungsträger in Sportvereinen, -bünden und -verbänden, weiter umsichtig zu agieren. Damit kann der Sport dazu beitragen, die aktuell positive Situation zu stabilisieren. Dieser Appell erfolgt auch mit Blick auf die notwendige Solidarität mit noch nicht geimpften Personen, hier insbesondere den Kindern und Jugendlichen."